Kleine Geschichten: Speisekarte


Kleine Geschichten: Speisekarte

Die Blätter fallen von den Bäumen, ein steter Niesel, die ersten Schneeflocken, es ist irgendwie immer dunkel – wir sind im Herbst, quatsch, fast schon im Winter.

Und mit dem Herbst startet auch unsere neue Karte für die Herbst- & Winterzeit.
Du findest ein paar neue Gerichte und Getränke, die Dich schon auf die neue Jahreszeit einstimmen sollen – neben hausgemachtem glücklichmachendem Glühwein und Apfelpunsch haben wir den Waldburger – mit Wildfleisch aus der Region – auf unserer Karte. Du solltest auch wirklich und ganz ehrlich die Orangenlimonade probieren! Wir freuen uns sehr und sind gespannt auf Deine Reaktion.

Wir wollen gern an dieser Stelle über unsere Karte berichten – vor allem über die Herstellung, denn wir knirschen heimlich mit den Zähnen, wenn Du Deinen Wein auf der Karte abstellst, wir eilen nach draußen und retten die Karten vor dem Regen – denn jede Karte ist handgedruckt und liegt uns sehr am Herzen. Wir versuchen ja so viel wie möglich selbst zu machen – und so musste auch die Speisekarte handgemacht sein. Wir waren sehr froh, dass wir auf die Handsiebdruckerei in Kreuzberg stießen. Die Jungs um Stefan Guzy nutzen nur umweltfreundliche und lösemittelfreie Farben um auf die französische Colorpappe, die vollständig aus Recyclingfasern besteht, zu drucken. Wenn das Paket aus Berlin kommt, reißen wir es voller Freude auf. Ziehen die weißen Stoffhandschuhe an und packen jede einzelne Karte aus. Dann suchen wir eiligst nach der Zange, die aussieht wie ein Zahnarztwerkzeug aus dem letzten Jahrtausend, um diese schwarzen Ecken an jede Karte zu pressen. Es steckt also viel Arbeit und Liebe hinter jeder einzelnen Karte – schau mal, wie stolz wir Dir die Karte überreichen …