Adventskalenderblog: Türchen 6 – Nikolaus


Adventskalenderblog: Türchen 6 – Nikolaus

Der Nikolaus war da! Und er ist schon lange nicht mehr so streng, wie er früher einmal war. Oder er ist ein bisschen in die Jahre gekommen, und sieht nicht mehr so gut, ob ein Schuh mit Hingabe und ein bisschen Furcht geputzt wurde. Vielleicht sieht er aber auch nicht nur den Schuh, sondern blickt direkt in unsere Herzen, und macht uns eine Freude, weil er einfach das Bedürfnis dazu verspürt. So geht es uns zumindest mit unserer kleinen LüttLiv-Familie. Diese wundervollen, lieben Menschen, mit denen wir täglich das kleine Leben bestreiten, haben alle das Herz am richtigen Fleck. Und so ist die Weihnachtszeit eine willkommene Gelegenheit um Danke zu sagen. Klar versuchen wir das auch sonst so oft wie möglich. Aber in diesen Tagen ist es doch besonders verlockend, sich auf das zu besinnen was uns mit Freude erfüllt. Da ist es auch erlaubt ein bisschen rührseelig, andächtig oder überschwänglich zu sein. Wenn Ihr in den Gastraum kommt, seht ihr unseren „kleinen“ Adventskalender. Mit 24 Tagen kommen wir schon lange nicht mehr aus, für alle unsere Mitarbeiter, und deswegen verschwinden täglich 2 Socken von der Leine. Hinter jeder von ihnen verbirgt sich ein lieber Mensch, der mit Herzblut bei uns hinter der Bar, oder in der Küche steht. Manche von denen seht Ihr häufiger, manche seltener, oder auch nie, weil ihr nicht um 5 Uhr am Morgen hier vorbeikommt und seht wie ein Wirbelwind mit Staubsauger und Feudel durch den Gastraum fegt. Und so wie mit unserem Sockenkalender, ist es auch mit diesem kleinen Adventskalenderblog. Wir machen uns Gedanken über die Menschen, die uns täglich an diesem kleinen Ort in Barmbek besuchen. Das seid nämlich Ihr! Wir nehmen uns einen, oder auch zwei Momente Zeit, um euch ein paar Türchen zu öffnen. Wir zeigen euch, was uns bewegt, was neu ist, was alt und schön ist und wie wir funktionieren. Und damit möchten wir uns bei euch bedanken. Sehr! Denn wir lieben es, dieses Fleckchen Barmbek mit euch zusammen zu beleben. Also, mit aller andächtiger und rührseeliger Überschwänglichkeit: DANKE!

Und wir freuen uns schon jetzt auf ein neues Jahr mit euch.