Adventskalender: Türchen 9 – Von Fuchs und Eule


Adventskalender: Türchen 9 – Von Fuchs und Eule

Einmal im Monat, gibt es einen Tag, da quillt unser Postfach über, die Telefonleitung läuft heiß und wir pinnen den Grundriß vom Gastraum in A0 an die Bürowand, um zu schauen, wie wir die ganzen Rateabend-Anmeldungen unterbringen können. Wir sind da jetzt schon ziemlich geübt und so wird der Gastraum vor dem Quiz-Abend zu einem großen Puzzle und alle Tische und Stühle, werden umsortiert, es wird gestapelt und gedrückt, ein bisschen gequetscht und dann finden doch alle ihren Platz und die Fanfaren starten und die Lichter im Gastraum beginnen zu flakern, denn es heißt, der Rateabend „Fuchs trifft Eule“ beginnt.

Mittlerweile zum 25. Mal findet heute der Rateabend statt – und viele Gesichter und Teamnamen sind einem da schon so ziemlich vertraut, als würde man sich schon aus dem Kindergarten oder so kennen. Man grüßt sich, spekuliert über möglich Fragen und bereitet sich doch nochmal auf die Handball-Frage vor, die aber irgendwie nie kommt. Viel Vorbereitung braucht so ein Quiz natürlich auch, weil irgendwie müssen die Fragen ja was mit dem LüttLiv zu tun haben, irgendwie auch mit der aktuellen Zeit – und auch das ist ein Puzzle, wann kommt die Rechenaufgabe, wann die Frage, die scheinbar einfach ist, wann die unlösbare Aufgabe – und wo streuen wir als kleine Pause, die McGyver-Frage ein. Falls Du jetzt viele Fragezeichen in den Augen hast – so ist das die beste Vorraussetzung um dich mal beim Rateabend anzumelden, denn dann wirst Du den älteren Herrn kennenlernen, der immer einen Unfall am Kreisverkehr bei Globetrotter hat, du wirst dann sicher auch die MOPO am Vortag ganz anders lesen – und sehr wahrscheinlich hast Du beim Quiz dann auch Sticker und bunte Stifte bei Dir … aber das macht erst in Runde 2 Sinn!

In den Tagen vor dem Rateabend sieht du im LüttLiv übrigens immer einen kleinen Geist herumschleichen, meist in Panik, weil die Zeit nicht reicht – oder grübelend über mögliche falsche Antworten, die aber richtig sein könnten, eilt Enrico umher, aber irgendwie reicht es dann immer noch. Manchmal druckt der Drucker zwar noch, während schon die Fanfaren zur Eröffnung anheben. Aber dann singen wir im Chor: „Das ganze Leben ist ein Quiz“ – und schmunzeln über Recherchefehler, viel zu schwere Aufgaben und freuen uns auf Berliner Luft zum Rundengewinn, den teueren Wein, den Tim mitgebracht hat und natürlich 4 rote …

Wenn Du den Text gelesen hast, und an dieser Stelle spontan Lust hast – wir haben noch zwei Plätze frei. Schreibe uns eine Mail: info@luettliv.de
Um 18 Uhr geht es los …