Adventskalender-Blog: Türchen 1 – Gute Stube


Adventskalender-Blog: Türchen 1 – Gute Stube

Juhu. Er ist wieder da …

Wir sind ja große Freunde von Traditionen –
und unser Adventskalender-Blog gehört natürlich auch dazu.
Wir sehen immer noch unser Leuchten in den Augen, wenn wir als Kinder das erste Türchen des Adventskalenders öffnen durften – und heute ist es endlich wieder soweit.
Türchen Nummer 1 – die „gute Stube“

Lustigerweise hat das erste Türchen tatsächlich ein Türchen und wir sagen: hereinspaziert. Seit ein paar Wochen steht ein grauer farbloser Bauwagen bei uns im Biergarten – die Kälte und das Wetter verhindert zwar noch den letzten richtigen Anstrich – aber, seit ein paar Tagen ist der Bauwagen, den wir „gute Stube“ genannt haben eröffnet. Also: komm herein.

img_6427

 

Wir halten die Stube immer für Dich geöffnet und Du findest hier einen ruhigen Platz, falls es Dir im LüttLiv zu laut ist, oder falls es eben gar keinen Platz mehr gibt. Unsere Augen leuchten, wenn wir beobachten, wir unsere Gäste die gute Stube nach und nach entdecken, neugierig durch die Fenster schauen und es sich dort gemütlich machen.
Besonders am Abend, wenn der Garten leuchtet, findest Du in der guten Stube einen wunderbaren kuschligen Ort – denn warm ist es, keine Sorge.

Du kannst natürlich auch mit deinen Freunden oder Kollegen in der „guten Stube“ feiern – ob eine kurzfristige Weihnachtsfeier, kleinen Geburtstag oder einfach ein ruhiges Arbeitsgespräch – vieles ist in dem kleinen Raum möglich. Wir haben 12 Stühle – und soviel Platz ist da eben auch. Sprich uns einfach an – wir schauen, ob wir Dir in den nächsten Wochen die Stube exklusiv zur Verfügung stellen können. Ach, der Wagen ist nicht als Raucherzimmer gedacht. Wirklich nicht – die heimlichen Zigaretten riechen wir leider immer noch. Das ist ärgerlich – und schade! Vielleicht hast Du ja bessere Ideen, was wir alles in der Stube machen können …

Ah! Wir haben eine Idee. Basteln zum Beispiel – das ist an jedem Adventssonntag von 14-16 Uhr möglich. Aber darüber berichten wir hinter einem andern Türchen …

Zurück zum Bauwagen – äh, guten Stube. Der Bauwagen wurde mit einer alten Feuerwehr und 25km/h von Magdeburg zu uns gebracht. Wochenlang hatten wir Kleinanzeigen nach dem passenden Model durchforstet und dann unser Herz verloren … Heimlich haben wir ihn aufgearbeitet, neu isoliert, ein schöner Boden, gestrichen, tapeziert und Strom verlegt. Und dann war es viel zu dunkel – also mussten noch Fenster rein. Tim hat jeder freie Minute genutzt und geschraubt, gesägt und gestrichen – und plötzlich erstrahlt er in neuem Glanz. Wir danken auch für die tollen Lampen vom Theaterdeck – ein paar Fassungen, Kabel und alte Vasen – schon hat man neue Lampen. Einen riesigen Dank wollen wir an dieser Stelle auch an Karsten schicken, der sich herrlichst um die Terrasse gekümmert hat. Das ist wirklich toll! Hui, wir haben also versucht alles selbst zu machen – und das riecht man. Die Farbe ist noch frisch … und bestimmt morgen trocken, denn da kommt Türchen Nummer 2  …
Jetzt freuen wir uns aber erstmal darauf, dass Du mit uns zusammen den Bauwagen zur „guten Stube“ machst.

Es gibt 1 Kommentar

Add yours

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.